Handverlesener Wein aus dem Bordeuaux | Lieferservice & Versand | Versandkostenfrei ab 100€ (DE)
Kommen Sie mit uns,
auf eine Reise endloser Reihen von Weinstöcken unterschiedlichen Alters, durch eine unglaubliche Schönheit, Ruhe und Frieden einer ganz bestimmten Region. In sanft hügeliger Landschaft wird seit über 300 Jahren eines der großartigsten und berühmtesten Produkte der Welt hergestellt.
 

Cognac

Hier, mitten im Département Charente, am Rande der weltberühmten Weinanbauregion rund um Bordeaux, wächst die Ugni Blanc heran, hier wird der Brandwein geboren, der über Jahrzehnte zum edlen Endprodukt heranreift.
 

Seit Mitte des 16. Jahrhundert segeln Händler hinauf bis nach Cognac, um die damals überaus beliebten Weine aus der Region Cognac zu laden. Auf den monatelangen Schiffsreisen wurden die Weine aber ungenießbar, das schwefeln von Fässern, das „haltbarmachen“ war noch nicht bekannt. Anfang des 17. Jahrhunderts entwickelte sich die Destillation. Recht schnell entstand das Geschmacksgeheimnis, das noch immer gilt:  Das Holz der Eichenfässer kommt bis heute meist aus dem Limousin (bei Limoges), seltener auch aus dem Troncais, da sich deren Holz sich durch wenige Gerbstoffe auszeichnet. In den Fässern vermischen sich die Aromen des Destillats mit den Aromen des Eichenfasses (Barrique) und erhält hier auch seine Farbe. Durch diese enorme qualitative Verbesserung verfeinerte sich der Geschmack schlagartig und in der Folge eroberte Cognac den Globus. Durch die Entwicklungen um1850, also Glasbrennerei, Korkherstellung oder auch der Errichtung von Kontoren, beschleunigte sich diese Entwicklung noch mehr.

Für den wirtschaftlichen Aufstieg der Region gibt es reichlich Hinweise:

Heute ist „Cognac“ ein weltweit bekannter Begriff für erstklassige Qualität, ja, ein Symbol für Frankreichs „savoir-vivre“.

Zunächst ist Cognac eine Bezeichnung für Weinbrand, Branntwein oder Brandy, ein aus Wein gebrannter Schnaps der in Eichenfässern gelagert wird. Seit den Versailler Verträgen von 1919 dürfen sich Brände nur dann Cognac nennen, wenn Sie aus der Region rund um die Stadt Cognac kommen.

Die Trauben, üblicherweise die Ugni blanc, müssen in der Region angebaut werden und werden im Herbst, direkt nach der Lese gepresst. Der gewonnene Most wird fermentiert, also mit Enzymen durchsetzt. Rund zwei Wochen später hat der Most einen Alkoholgehalt von rund 10%. Dieser Most bringt nun einen dünnen, säuerlichen, „ungenießbaren“ Wein hervor, der sich aber perfekt zur Destillation eignet. Zeitnah wird dieser entstandene Wein destilliert. Nach der ersten Destillationsstufe erhält man einen Rohbrand (Broullis), mit rund 30% Alkohol. Nach der zweiten Destillationsstufe erhält man nun das Herz (bonne chauffe). Das Destillat hat nun 60-70% Alkohol und ist praktisch frei von Fuselalkoholen. Die einzige zulässige Zutat ist Zucker/Zuckercouleur mit (max. 3%) um eine gleichbleibende Farbe zu erhalten, Produzenten, die etwas auf sich halten, verzichten aber darauf. Der beinahe fertige Cognac wird in neue Eichenfässer abgefüllt und eingelagert. Zur Marktreife werden die Destillate mit Quellwasser auf 40% Alkohol verschnitten. Wegen der Verdunstung des Alkohols (rund 1,5% pro Jahr) über Jahrzehnte hinweg ist es absolut gängig, Cognac mit anderen Jahrgängen zu verschneiden um Farbe und Geschmack konstant zu halten. Dabei richtet sich die Klassifizierung immer nach dem jüngsten zugegebenen Cognac.
Als Faustregel gilt: Je Länger im Barrique, umso ausgewogener und feiner der Geschmack.
In Abhängigkeit verschiedener Faktoren wird der Cognac ab einer Barrique Lagerung über 50 Jahre nicht mehr besser, er kann dann auch durchaus schlechter werden. Daher werden wirklich alte Brände abgefüllt und bis zum Verkauf in Flaschen gelagert.
Selbstverständlich werden auch die Hersteller auf frische des Weins, Brennverfahren, Größe der Brennblasen oder der maximale Alkoholgehalt streng kontrolliert:
BNIC (Buero National Interprofessionel du Cognac), http://www.cognac.fr/cognac/_fr/4_pro/index.aspx/

 

Laut Gestz muss ein:

V.S. (Very Special) mindestens 2 Jahre gelagert sein.
V.S.O.P. (Very Superior Old Pale) mindestens 4 Jahre.
Napoléon, XO & Extra, also die alten Cognacs, mindestens 6 Jahre.

 

Wenn man in Betracht zieht, dass beispielsweise ein Dhiersat X.O 40 Jahre im Barrique gereift ist, muss diese gesetzliche Regelung wohl eher als ein Anhaltspunkt betrachtet werden. Zunächst einmal sind selbst Stahltanks mit Holzschnipseln nicht ausdrücklich zur Reifung von Cognac verboten. Daher besuchen wir jeden einzelnen Produzenten unserer Cognac um sicherzustellen, dass von uns angebotene Cognac garantiert Stahltank frei und unseren Qualitätsansprüchen genügen!


Genau so! So, oder gar nicht!

Jede gute Destille in der Cognac erkennt man an schwarzem Schimmel an den Wänden der Gebäude, der verdampfende Alkohol nährt diesen Schimmel.

Neben der Einteilung in De Luxe, V.S.O.P., très vielle usw. wird auch nach der Herkunft der Wein Anbaugebiete unterschieden. Seit 1930 gibt es festgelegte Gebiete, aus deren Wein Cognac produziert werden darf.

Theoretisch sollte nun Cognac aus der Grand Champagne besser sein als der aus dem Bois Ordinaires und man sollte meinen dass jeder Hersteller auf sein Renommee achtet, nun... von 1930 bis heute ist viel Zeit vergangen, die Klassifikationen sind in Frankreich unantastbar und es gibt immer mehr Ausreißer nach oben und nach unten wobei eine gewisse Korrelation zwischen Lage und Qualität nicht von der Hand zu weisen ist.
Auf lange Sicht wollen wir Ihnen Cocgnac aus allen Regionen der Cognac anbieten, so kommt unser sehr persönlicher Favorit, der Cognac Dhiersat beispielsweise aus Rouillac, dem Herzen des Fin Bois.

Letzten Endes können wir nur aus tiefstem Herzen folgende Empfehlung geben: Probieren Sie und finden Sie Ihren persönlichen Lieblings Cognac.
So oder so, Sie beweisen Charakter und Stil!

Wein aus dem Bordeaux: Genau mein Stil!

Wir beliefern Sie mit Wein (Rot/Rosé/Weiß) aus dem Bordeaux/Frankreich, Cognac&Pineau. Garantierte Topqualität. Einfache Bestellung: Telefon, online

Besuchstatistik
Online:
1
Besucher heute:
29
Besucher gesamt:
20147
Zugriffe heute:
33
Zugriffe gesamt:
43105
Besucher pro Tag: Ø
17
Zählung seit:
 26.06.2016